Strickmuster für Chonky Yarn Fäustlinge und Baskenmütze
/ 0 Kommentare

Strickmuster für Chonky Yarn Fäustlinge und Baskenmütze


Dieses passende Strickmuster für Baskenmütze und Handschuhe wird sicherlich die Kälte dieses Winters fernhalten. Super weich und gemütlich, sie lassen sich schnell für ein Projekt stricken, mit dem du schnell beeindrucken kannst.

Für eine PDF-Version dieses Musters, die du herunterladen kannst, klicke hier

Strickmuster für dicke Wolle Handschuhe und Baskenmütze

DU WIRST BRAUCHEN

  • 1 Knäuel Snag-Garn in deiner Lieblingsfarbe
  • 2 x 12 mm Rundstricknadeln mit 20 cm Seil oder 1 Set 12 mm Doppelstricknadeln für Handschuhe. 1 x 12 mm Rundstricknadel mit 40 cm Seil für die Baskenmütze oder stricke wie bei den Handschuhen mit 2 Rundstricknadeln.
  • Große Zopfnadel
  • Restgarn in kontrastierender Farbe, um Markierungen zu setzen und gehaltene Maschen abzubinden
  • Wollnadel

ABKÜRZUNGEN

  • AN – anschlagen
  • R – rechts stricken
  • L – links stricken
  • M – Masche(n)
  • ca. – Zentimeter
  • Bg – Anfang
  • Verbl – verbleibend
  • Wdh – wiederholen
  • Abn – abnehmen
  • Zun - zunehmen
  • Rd(s) – Runde(n)
  • M – Markierung setzen
  • SM – Markierung verschieben
  • Skpo – 1 M abheben, 1 M rechts stricken, die abgehobene M über die gestrickte M ziehen, um um 1 M abzunehmen
  • Zun – zunehmen
  • M1 – die Schlaufe zwischen zwei Maschen aufnehmen und auf die Arbeitsnadel legen. In diese Schlaufe stricken, um um 1 M zuzunehmen
  • Psso – die abgehobene Masche überziehen (eine Möglichkeit, um um 1 M abzunehmen, die eine nach links geneigte Abnahme ergibt)
  • 2 M rechts zusammenstricken - wie 1 M rechts stricken, um um 1 M abzunehmen, die eine nach rechts geneigte Abnahme ergibt
  • Rechts stricken
  • Links stricken
  • Cf4 – 2 M auf die Zopfnadel vor die Arbeit legen, die nächsten 2 M auf der Arbeitsnadel stricken und dann die beiden vorne auf der Zopfnadel stricken, um eine vordere Verdrehung zu erzeugen
  • Cb4 – 2 M auf die Zopfnadel hinter die Arbeit legen, die nächsten 2 M auf der Arbeitsnadel stricken und dann die beiden hinten auf der Zopfnadel stricken, um eine hintere Verdrehung zu erzeugen

ZOPFMUSTER – HUFNAGELZOPF

Über 8 Rd gearbeitet, 7 Rd sind rechts gestrickt, die 8. Rd ist Cf4, Cb4, um ein vollständiges Zopfmuster abzuschließen.

HANDSCHUHE

AN 16 M und in der Runde verbinden. Auf 2 Rundstricknadeln aufteilen (je 8 M) oder Doppelstricknadeln verwenden. 1x1 Rippenmuster so weit stricken, wie du möchtest, dass der Handschuh über dein Handgelenk geht, etwa 10 cm sind gut und gemütlich (8 Rd).

M ZUN FÜR HAND

1 M links, zunehmen, 4 M rechts, zunehmen, 1 M links, zunehmen, bis zu den letzten M stricken, 1 M rechts zunehmen (20 M, je 10 auf jeder Nadel)
5 Rd im Muster 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zum Ende stricken.
Anschließend für den linken oder rechten Handschuh fortfahren.

DAUMEN FORMEN FÜR LINKEN HANDSCHUH

Rd 7: Zunahme (die Schlaufe zwischen den Maschen aufnehmen und in diese Schlaufe stricken), M setzen, 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zum Ende stricken, M setzen, Zunahme (22 M, mit 2 neuen M zwischen den Markierungen)
Rd 8: 1 M rechts, M versetzen, 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M versetzen, 1 M rechts
Rd 9: 1 M rechts, zunehmen, M versetzen, 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M versetzen, 1 M rechts, zunehmen (24 M mit 4 M zwischen den Markierungen)
Rd 10: 2 M rechts, M versetzen, 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M versetzen, 2 M rechts
Rd 11: Die M vor der Markierung auf Restgarn legen, 1 M links, Zopfmuster (Cf4, Cb4), 1 M links, bis zur Markierung stricken, die verbleibenden M auf das gleiche Restgarn legen und die Enden zu einer Schleife binden, um die Daumenmaschen zum späteren Stricken aufzubewahren.

DAUMEN FORMEN FÜR RECHTEN HANDSCHUH

Rd 7: 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M setzen, zunehmen, zunehmen, bis zum Ende stricken (22 M mit 2 neuen M zwischen den Markierungen)
Rd 8: 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M versetzen, 1 M rechts, 1 M rechts
Rd 9: 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M versetzen, zunehmen, 1 M rechts, 1 M rechts, zunehmen, M versetzen (24 M mit 4 M zwischen den Markierungen)
Rd 10: 1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zur Markierung stricken, M versetzen, 2 M rechts, 2 M rechts, M versetzen
Rd 11: 1 M links, Zopfmuster (Cf4, Cb4), 1 M links, Markierung entfernen und 2 M auf Restgarn legen. Die nächsten 2 M auf die gleiche Restgarn legen und zu einer Schleife binden, um sie zu behalten, Markierung entfernen und bis zum Ende stricken.

KÖRPER DES HANDSCHUHS

Mit den Daumenmaschen, die auf Restgarn oder einer Maschenhalterung gesichert sind, sollten Sie nun 20 M auf zwei Rundstricknadeln verteilt haben.
1 M links, 8 M rechts, 1 M links, bis zum Ende stricken. Dies ist Runde 1 des nächsten Zopfmusters (8 Runden mit Zopfmuster in der letzten Runde)
Wiederholen Sie das komplette Zopfmuster von 8 Runden und probieren Sie den Handschuh an. Wenn der Handteil des Handschuhs die Spitze Ihres kleinen Fingers erreicht hat, können Sie mit dem Abschluss des Handteils fortfahren. Wenn Ihr kleiner Finger noch sichtbar ist, stricken Sie im Muster weiter und überprüfen Sie nach jeder Runde. 4 Runden fügen einen weiteren Zentimeter hinzu. Sobald Ihr kleiner Finger im Handschuhtopf steckt, fahren Sie mit dem Abschluss des Handschuhoberteils fort.

ABSCHLUSS DES HANDSCHUHOBERTEILS

Runde 1: 1 M abheben, 1 M rechts, psso, 6 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 1 M abheben, 1 M rechts, psso, bis zu den letzten 2 M stricken, 2 M rechts zusammenstricken (16 M verbleiben)
Runde 2: Bis zum Ende stricken.
Runde 3: 1 M abheben, 1 M rechts, psso, 4 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 1 M abheben, 1 M rechts, psso, bis zu den letzten 2 M stricken, 2 M rechts zusammenstricken (12 M verbleiben)
Runde 4: Bis zum Ende stricken.
Runde 5: 1 M abheben, 1 M rechts, psso, 2 M rechts zusammenstricken, 2 M rechts zusammenstricken, 1 M abheben, 1 M rechts, psso, 2 M rechts zusammenstricken, 2 M rechts zusammenstricken (6 M verbleiben)
Faden abschneiden und durch die 6 M ziehen, dann festziehen, um sie vollständig zu schließen. Fadenenden vernähen.

DAUMEN FERTIGSTELLEN

Heben Sie zwei Maschen auf, um die Öffnung um den Daumen zu schließen, und setzen Sie die ersten beiden gehaltenen Maschen vom Restgarn auf die erste Nadel.
Auf der zweiten Nadel die verbleibenden 2 M auf die Nadel legen und weitere zwei Maschen aufnehmen, um die Daumenöffnung vollständig zu umschließen. Jetzt sollten Sie 8 M auf zwei Rundstricknadeln haben.
Stricken Sie Runden, bis das Stück die Spitze Ihres Daumens erreicht. (4 Runden entsprechen einem Zentimeter)
Letzte Runde: Bis zum Ende 2 M rechts zusammenstricken (4 M). Faden abschneiden und mit einer Wollnadel den Faden durch die offenen 4 M ziehen und festziehen, um sie vollständig zu schließen. Fadenenden vernähen.

BASKENMÜTZE

40 M anschlagen und auf 2 Rundstricknadeln aufteilen. In der Runde verbinden. 20 M auf jeder Rundstricknadel.
3 Runden 1x1 Rippenmuster stricken.

KÖRPER DER BASKENMÜTZE

Runde 1: (1 M rechts, Zunahme) wiederholen bis zum Ende (60 M)
Runde 2: 8 M rechts, 7 M links, 8 M rechts, 7 M links, 8 M rechts, 7 M links, 8 M rechts, 7 M links
Runde 2 noch 6 weitere Male wiederholen.
Zopfrunde: Cf4, cb4, 7 M links, Cf4, cb4, 7 M links, Cf4, cb4, 7 M links, Cf4, cb4, 7 M links

FERTIGSTELLEN DER BASKENMÜTZE

Runde 1: (8 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 3 M links, 2 M rechts zusammenstricken) noch 3 Mal wiederholen (52 M verbleiben)
Runde 2: (8 M rechts, 5 M links) noch 3 Mal wiederholen.
Runde 3: (8 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 1 M links, 2 M rechts zusammenstricken) noch 3 Mal wiederholen (44 M verbleiben)
Runde 4: (8 M rechts, 3 M links) noch 3 Mal wiederholen.
Runde 5: (8 M rechts, 1 M links abheben wie zum Linksstricken, 2 M rechts zusammenstricken, die abgehobene M überziehen) noch 3 Mal wiederholen (36 M verbleiben)
Runde 6: (8 M rechts, 1 M links) noch 3 Mal wiederholen.
Runde 7: (8 M rechts, 1 M links) noch 3 Mal wiederholen.
Runde 8 (Zopfrunde): (Cf4, cb4, 1 M links) noch 3 Mal wiederholen.
Runde 9: (8 M rechts, 1 M links) noch 3 Mal wiederholen.
Runde 10: (1 M abheben wie zum Linksstricken, 1 M rechts, psso, 4 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 1 M links) noch 3 Mal wiederholen (28 M verbleiben)
Runde 11: (1 M abheben wie zum Linksstricken, 1 M rechts, psso, 2 M rechts, 2 M rechts zusammenstricken, 1 M links) noch 3 Mal wiederholen (20 M verbleiben)
Runde 12: 2 M rechts zusammenstricken bis zum Ende (10 M verbleiben)
Faden abschneiden und durch die verbleibenden M fädeln, dann die Enden vernähen.

Viel Spaß beim Stricken! Und vergessen Sie nicht, Snag in Fotos Ihrer Kreationen zu markieren!


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.